Schule mal anders

Kiwis besser kennenlernen
Heute war mein erster richtiger Tag in der Schule. Das heißt wir hatten zum ersten mal richtige Fächer und Unterricht mit den Einheimischen (also Kiwis). Man hat 6 Fächer und diese 4 mal in der Woche (60 Minuten). Ich habe Mathe, Englisch und Naturwissenschaften gewählt, weil ich diese Fächer wählen muss. Aber ich habe auch coole Fächer, wie Outdoor Education (dort lernt man wie man klettert und surft usw.), Hospitality (dort kochen wir) und Dance gewählt. Heute hatte ich alles außer Mathe. Die Kiwis waren mega nett, freundlich und haben sich sehr gefreut uns zu sehen. Dadurch hat man sehr schnell viele neue Freunde gefunden. Die meisten Fächer waren auch richtig cool, z.B Hospitality, wir konnten zwar heute nur zusehen wie die Schüler gekocht haben, aber es hat echt gut gerochen und war echt lustig. Ich hab auch noch nie so gechillte Lehrer kennengelernt, wie z.B. meine Dance Lehrerin, die so gut mit den Schülern ist, das sie ihn sogar Luftküsse gibt. Aber dadurch war die Stimmung im Tanz Raum viel entspannter und der Unterricht hat viel mehr Spaß gemacht :).
Aber es gibt auch Lehrer die den Deutschen sehr ähneln haha, wie z.B. mein Naturwissenschaften Lehrer. Der versucht hat so viel Stoff über die Meiose wie nur möglich in unsere Köpfe zu bekommen. Ach übrigens muss ich in 5 Wochen eine Arbeit über Mechanik (Physik) Sauren und Basen (Chemie) und Genetik (Biologie) schreiben.
Aber alles im allen war der Tag echt cool und es hat echt Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon auf den Hospitality Kurs morgen.
Viele liebe Grüße aus Neuseeland
Eure Chiara🥰

First school day 🥂

Ankunft und mein erster Tag in der Schule
Alle die schon mal ein Auslandsjahr gemacht haben oder gerade eins machen können meine Gedanken nun komplett nachvollziehen. Jeder der noch eins vor sich hat oder nie eins machen wird, viel Spaß beim lesen.

Vor 4 Tagen bin ich hier angekommen und war so nervös wie noch nie.

Meine Gasteltern hat mich mit offenen Armen empfangen und mit meiner Gastschwester ( die ich einen Tag später kennengelernt habe und aus Chile ist ) hab ich mich auf Anhieb gut verstanden :-). Die ersten Tage waren anstrengend aber unglaublich.

Heute war mein erster Schultag und ich war natürlich total aufgeregt.

Als ich und meine Gastschwester ( Javiera) in den International room der Schule gegangen sind haben uns alle angeschaut und wir hatten kein Plan, was wir machen sollten. Aber sobald wir uns hingesetzt haben, haben wir mit den Internationals geredet und Nummern etc. ausgetauscht. Alle Internationals und Lehrer waren total nett und wir haben uns schon direkt am ersten Tag am Strand verabredet. Es war echt cool und der Strand ist bei Sonnenuntergang wunderschön. Wir haben uns alle auf Anhieb gut verstanden und ich freue mich jetzt schon morgen alle wieder zu sehen.

Also für alle die Angst vor ihrem ersten Schultag im Ausland haben oder generell aufgeregt über etwas sind, ihr müsst euch keine Sorgen machen. Denn ihr werdet sehr wahrscheinlich schon am ersten Tag Freunde finden und alle anderen sitzen im gleichen Boot wie ihr und denken bestimmt gerade das gleiche wie ihr.

Viele liebe Grüße

Eure Chiara🥰

Singapur



Juli 19, 2019
3 Tage Singapur 
Singapur war wirklich megaa. Also wenn ihr jemals die Chance bekommt nach Singapur zu kommen, macht es. Es ist eine wundervolle Stadt und sogar die Supermärkte sehen voll cool aus haha. Es gibt zwar sehr fragwürdiges Essen (und überall ist ein Ei drin), aber man sollte trotzdem alles probieren. Die Stadt ist sehr naturbelassen und mir hat definitiv der 3. Tag am besten gefallen.
Dort waren wir auf einer Insel (Sentosa Island) und haben uns an den Strand gelegt und sind im Meer geschwommen. Wir haben eine tolle Natur gesehen und unter anderem auch coole Tiere.
Danach haben wir uns eine Lichtershow angesehen und zur Krönung waren wir auf dem Marina Bay Sands Hotel ( definitiv die schönste Sicht über Singapur).

Die anderen Tage waren aber auch echt schön. Am ersten Tag haben wir uns die Stadt angesehen, am 2. Tag waren wir in China town, haben uns 2. Tempel angesehen und Kokosnüsse gegessen. Nach dem wir abends auf dem Dach unseres Hotels schwimmen waren, sind wir Nachts noch zu McDonalds gegangen. Am letzten Tag waren wir in little India und haben uns noch einen Tempel angesehen. Zum Schluss sind wir zum Flughafen gefahren und hatten dort einen wundervollen Abschluss .
Viele liebe Grüße
Eure Chiara🥰

Vorfreude ist die beste Freude

Herzlich Willkommen zu meinem ersten Blog Eintrag. Ich habe das noch nie gemacht und bin ein bisschen überfordert, aber ich schreibe jetzt einfach drauf los.

Vorfreude ist die beste Freude sagt man… Naja es sind nur noch 2 Tage und dann bin ich in Neuseeland aber ganz ehrlich, ich kann es noch nicht wirklich realisieren.

Ich meine in 2 Tagen bin ich weg von hier, von meinen Freunden und meiner Familie. Aber ja verdammt natürlich freue ich mich. Auch wenn ich denke, dass es noch viel mehr Zeit ist.

Das ist der Ort, in dem ich bald leben werde, Mount Maunganui. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie krass es sein wird, so nah am Meer zu wohnen. Aber ich freue mich riesig, neue Sachen auszuprobieren und surfen zu gehen.

Viele liebe Grüße,

Eure Chiara🥰